Begrüßung

mit Wehmut und einem dankbaren Herzen nehme ich Abschied von Ihrlerstein und Essing. Der Ort, wo ich wohnte, die Pfarreien/Gemeinschaft, in der ich 20 bzw. 15 Jahre als Pfarrer tätig sein durfte – sie wurden mir zur Heimat. Und damit all die Menschen, die mir ihr Vertrauen schenkten, die mich so nahmen, wie ich bin, die mit mir einen gemeinsamen Glaubens- und Lebensweg gingen, um Jesus heute und jetzt ein strahlendes, mitleidendes, frohes, sympathisches, trauriges …

aber immer hoffnungsvolles Angesicht zu geben. Vergelt´s Gott dafür! Ich durfte eine glückliche, gesegnete Zeit hier verbringen. Zu diesem Glück haben Sie alle beigetragen, Sie alle sind für mich zum Segen, zur spürbaren Nähe Gottes geworden. DANKE.

Vergelt´s Gott für die vielen Glück- und Segenswünsche, für die so schön und persönlich gestalteten Geschenke, Grüße, Einlagen, Lieder, Bilder, Erinnerungsbücher, lachenden, wie weinenden Augen, Gesichter, Händedrücke, Musik … bei den beiden Verabschiedungsfeiern in Alt-/Essing und Ihrlerstein: Sie haben mich sehr, sehr berührt: DANKE für Ihre Verbundenheit und Wertschätzung. Diese nehme ich als Schatz für meinen weiteren Lebensweg mit. Auf all unseren Wegen dürfen wir Gottes Nähe spüren. Seinem Segen vertraue ich Sie – im Gebet verbunden – an mit meinem Wunsch, dass Sie glücklich und gesund bleiben.

Aktueller Pfarrbrief

Veranstaltungen

Test Veranstaltung 2

13.11.2018 10:10 Uhr

Hier entsteht ein Termin bzw. eine Veranstaltung.
Natürlich mit Leerzeilen

veranstaltung 5

18.04.2019 23:02 Uhr

twet

test4

20.10.2005 11:15 Uhr

asdf

testtap

25.01.2019 20:57 Uhr

text